Vergeltung und Hass

In der letzten Zeit – nein, eigentlich schon länger – beobachte ich etwas, das mehr und mehr um sich greift. Es ist nicht das Gelbe vom Ei. Hass und Vergeltungssucht bei jedem kleinsten Anlass.

Nun versteht mich nicht falsch. Wenn jemand einen Fehler gemacht hat, kleiner oder grösser, ist es gut, dafür gerade zu stehen und die Folgen zu tragen. Es ist manchmal notwendig, jemanden wegzusperren. Ich bin nicht etwa gegen all das. Es ist mehr, was ich damit ausdrücken will und was den Menschen, der darin gefangen bleibt mehr zerstört als jede Tat eines anderen. Nämlich denjenigen der hasst und aus diesem Gefühl nicht mehr herausfindet. Derjenige geht mit der Zeit darin zugrunde. Seine Welt wird nicht besser. Nicht schöner. Nicht friedlicher. Er selbst findet seinen Frieden nicht. Und auch ich kenne Hass. Was oft geschieht, ist jedoch krass.

Hass und Vergeltungssucht macht die Welt zum Eisklumpen und macht nichts besser oder schöner.

Mit Gerechtigkeit – mit der es oft beschrieben wird – hat das alles nichts zu tun. Denn

Gerechtigkeit braucht Grösse im Geist. Gerechtigkeit braucht Güte. Gerechtigkeit braucht Verstehen. Gerechtigkeit braucht Verarbeiten und Verzeihen. Gerechtigkeit braucht Einsicht. Gerechtigkeit braucht weite Horizonte. Es braucht Wort, Tat, Herz und Geist. Gerechtigkeit braucht Feingefühl für Nuancen des Lebens und des Einzelnen.

Gerechtigkeit ohne das alles ist blind und gebiert neue Ungerechtigkeiten, neuen Hass und neue Vergeltung und die Spirale dreht sich weiter und immer weiter und tötet am Ende alle, lässt alles im Eis erstarren.

Was als Gegenbeispiel letztens geschah, das hat es wieder aufgezeigt. Als ein Ehepaar einem jungen Mann die Hand bot, der wirklich Arges auf sich geladen hatte. Das hat alle Beteiligten weiter gebracht – das gab ihnen den Frieden ins Herz zurück, den sie gesucht hatten – als das Verweilen im Hass.

Doch wie alles sind das hier meine persönlichen Gedanken dazu. Jeder mag das anders sehen.

Be Sociable, Share!

2 Gedanken zu „Vergeltung und Hass“

  1. ich bin da ganz deiner meinung und deshalb antworte ich hier auch….wer hasst vergiftet sich selber und seine mitmenschen denn er sieht nicht mehr richtig mit diesem hass den er mit sich traegt……und vergelteung was bringt dass ? wie du schon sagtest es wird dadurch nur unendlich weil jeder ja dem anderem mehr weh tun moechte.
    ja und gerechtigkeit, die braucht staerke und mut und die findet man leider relativ selten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.