Kleines sehen

Erwachen

Erwachen kann Vieles bedeuten. Den Frühling empfinden sehr viele Menschen als ein Erwachen. Und es ist auch so, dass die Natur erwacht. Ich höre morgens sehr früh die Vögel singen. 

Doch ich schreibe hier von einem anderen Erwachen. 

 Langsam erwachen nämlich meine Lebens- und Schreibensgeister wieder. Lange Zeit schlief es vor sich hin. Ich befürchtete sogar, dies alles sei gestorben, nicht mehr vorhanden. Aber mir scheint – so glaube ich inzwischen – es war nur verschüttet.

Gut so. Noch geht es zaghaft. Noch schweben mir keine Gedichte zu. Sie umfliegen mich wohl grossräumig. Mal sehen, wie lange das andauert. Vielleicht geht es so lange, bis alles klar ist und wir aktiv eine Wohnung suchen können.

Erst wenn alles klar ist, werde ich zu meiner inneren Ruhe finden. Die ist für alles andere sehr wichtig. Wenn der Umzug vollzogen ist und wir wieder anfangen können, uns einzurichten, richtig einzuleben, zu leben – dann wird alles gut. Dann sind wir angekommen. 

Hier sind immer mal einige weitere Gedanken zu lesen. 

Be Sociable, Share!
  • Twitter
  • Facebook
  • email
  • StumbleUpon
  • Delicious
  • Google Reader
  • LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.