LiebesWellen

LiebesWellen von Elsa Rieger

Geheimnisvoll. Ja, wenn es um Nixen geht, könnte das sein. Was hier vorliegt, ist aber kein Fantasy-Roman und kein Märchen. Es stammt aus dem realen Leben und kommt doch eine ganze Zeitlang unreal rüber. Nicht negativ gesehen. Es ist spannend. Es fesselt von Beginn weg. Es ist aufwühlend. Es hat Zauber und Impulse nachzudenken. Über die Handlung möchte ich nicht schreiben. Man wird jedoch unweigerlich in die Geschichte hineingezogen. Es gibt kein Entrinnen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen.

Was mir auffiel. Am Anfang regte mich Undine auf. Ich wurde aus ihr nicht schlau. Vermutlich ging das in der Begegnung mit ihr einigen so und doch beginnt man sie lieb zu haben. Ganz verstehen? Ich weiss nicht, ob es möglich ist. Sie ist stark und zerbrechlich zugleich. Sie ist lebensfroh und müde zugleich. Sanft und wild. Widersprüchlich und auf ihre Art sehr lebendig.

Mich wühlte es auf, aus meiner jetzigen Situation heraus. Aus dem Erleben von einigen Jahren heraus. Aus dem schmerzlichen Verlust von Menschen heraus, die ich von Herzen liebte und liebe. Können wir jemanden als Mensch annehmen wie er ist mit allem, was zu ihm gehört? Ich versuche es immer wieder und hoffe sehr, dass es mir gelingt. Einfach ist so etwas nicht, aber lohnenswert. Zu schnelle Beurteilungen und oft Verurteilungen schaffen dabei die Grenzen, die stören. Doch auch ich möchte so angenommen werden wie ich bin, mit meinen Verwundungen, mit meinen Stärken und Schwächen.

Erlebnisse prägen. Jeder hat seinen Rucksack zu tragen. Wer sich bewusst macht, dass es anderen auch so geht, lässt vielleicht das Verstehen wachsen – von etwas, das auf den ersten Blick verrückt erscheint und doch so menschlich normal ist.

Liebe ist … auch loslassen.

Esther Grünig-Schöni

 

Be Sociable, Share!

3 Gedanken zu „LiebesWellen“

  1. Liebe Esther, ich bedanke mich herzinnig für deine schöne Replik zu meinem Roman, ich finde es wunderbar, wie du das Buch gelesen hast und welche Gedanken dir daraus erwachsen sind.

    Herzliche Dankesgrüße,
    Elsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.