Arles

Arles wird der Kopf der Camargue genannt. Aber es gibt eine weitere Bezeichnung für diesen schönen Ort. „Das kleine Rom Galliens“.

Die Stadt wurde sehr früh, durch ihre Lage, am Flussufer und am Kreuzpunkt der Wege von Italien nach Spanien, zu einem strategisch wichtigen Punkt. So war sie auch Ziel vieler Überfälle. Ihre Glanzzeit war die der römischen Zivilisation. Die goldene Epoche erlebte die Stadt unter Kaiser Konstantin, der sie zum kleinen Rom Galliens machte.

Was gibt es an Sehenswürdigkeiten: Natürlich die Arena, das Theater und Saint-Trophime. Weiter: der Obelisk, das Rathaus, die Altstadt überhaupt, der Place de la République, einige interessante Museen, hier besonders benannt „Das Musée Arleten“, die Thermen, Les Alyscamps, die Spuren von van Gogh, doch auch die Märkte, das Forum und manches andere gibt es hier zu entdecken. Es ist eine bunte, warme Stadt, mit einem alten traditionellen Charme. Und so finden auch einige Traditions Feste statt. Auf der Linkseite finden Sie auch den zu Arles, damit Sie sich ausführlicher informieren können.

Wie auch immer: Das beste ist, Sie sehen sich die Stadt selbst einmal an. 🙂

Be Sociable, Share!
  • Twitter
  • Facebook
  • email
  • StumbleUpon
  • Delicious
  • Google Reader
  • LinkedIn

Gedanken und Anregungen